Über die Autorin

Susanne Krones, *1979, Dr. phil., studierte Literaturwissenschaft, Philosophie und Politikwissenschaft an der Humboldt Universität zu Berlin und Buchwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie war Stipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung. Anschließend promovierte sie als Graduierte des Promotionsstudiengangs Literaturwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München über die Literaturzeitschrift Akzente. Ihre Dissertation Akzente im Carl Hanser Verlag. Geschichte, Programm und Funktionswandel einer literarischen Zeitschrift wurde 2008 mit dem Münchner Hochschulpreis ausgezeichnet, ihre Magisterarbeit Engelbert Donner. Eine editionspraktische Studie 2003 mit dem Humboldt-Preis für wissenschaftlichen Nachwuchs. 2001 erhielt Susanne Krones den Preis für Nachwuchslektoren der Akademie des Deutschen Buch­handels, München und des Rowohlt Verlags, Reinbek bei Hamburg. Bis 2010 arbeitete sie als Lektorin im Deutschen Taschen­buch Verlag und Carl Hanser Verlag, München, danach als freie Autorin und Lektorin für verschiedene Verlage, u.a. dtv, Hanser, S. Fischer und Oetinger. Heute ist sie Lektorin für deutschsprachige und internationale Literatur im Luchterhand Literaturverlag. Susanne Krones lehrt Literatur- und Buchwissenschaften an der  Universität Regensburg und der Ludwig-Maximilians-Universität München und ist Vertrauensdozentin der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Bild: Heike Bogenberger